Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Erfolgreich Blackjack zu spielen kann auf verschieden Weise erreicht werden, aber ohne Frage hat das Blackjack Team-Spiel das Spiel für immer verändert. Die größten Gewinne an Blackjacktischen wurden von Teams bestehend aus erfahrenen Spielern eingefahren, die ihre mentalen und finanziellen Ressourcen bündelten um die Casinos beim Blackjack zu schlagen.

Blackjack-Teams wurden in Filmen und Büchern auf Grund ihrer Heldentaten verewigt. Der vielleicht bekannteste Film ist 21, der die Geschichte des MIT-Blackjack-Teams erzählt. Auch wenn Hollywood in seinen Filmen dazu neigt, die tatsächlichen Ereignisse zu dramatisieren, ist die Geschichte dieses Blackjack-Teams eine, die jeder Blackjackspieler genießen wird.

Bist du bereit Blackjack um echtes Geld zu spielen? Besuche Spin Palace Casino noch heute oder lies die Spin Palace Casino Bewertungen. Freue dich auf einen netten Casino-Bonus bei einem der sichersten Online-Casinos. Das funktioniert auch auf deinem Smartphone.

Die Geschichte des Team Blackjack

Man könnte sagen, dass Team Blackjack durch Gier und der Not heraus entstand. Einige professionelle Kartenzähler tauchten erstmals in der Blackjack-Szene auf, nachdem Edward O Thorp sein Buch Beat the Dealer veröffentlicht hatte. Diese Spieler erleichterten die Casinos regelmäßig um eine Menge Geld und die Casinos waren darüber überhaupt nicht glücklich.

Kartenzählen war in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren ein gefährliches Unterfangen. Wurde man erwischt war aus dem Casino verbannt zu werden das geringste Problem. Die Casinos erteilten den Kartenzählern gern in Form von brutalen Schlägen eine Lektion. Die Kartenzähler mussten also neue Wege finden, um nicht entdeckt zu werden.

Sie wussten, dass das Geld, das sie machten, nur ein Tropfen auf den heißen Stein war, es war viel mehr zu holen. Ein einzelner Spieler konnte nur eine gewisse Anzahl Hände am Tag spielen und musste zwischen den einzelnen Casinos hin und her wechseln, um nicht erwischt zu werden. Das verringerte den Gewinn für einen Kartenzähler, der sonst erheblich höher sein könnte.

Einer der versiertesten Kartenzähler dieser Zeit war Al Francesco. Francesco machte gutes Geld mit Blackjack spielen und Kartenzählen. Dann, ganz plötzlich, wurde Francesco als Kartenzähler entlarvt und seine Möglichkeiten wurden stark eingeschränkt. Zu dieser Zeit war eine Firma namens Griffin Investigations damit beauftragt gewesen, Kartenzähler und andere Casino-Betrüger aufzuspüren. Das Unternehmen arbeitete für zahlreiche Casinos und brachte das legendäre Griffin Book heraus. Das Griffin Book beinhaltete eine Liste von Kartenzählern und anderen Betrügern, die aus den Casinos entfernt worden waren.

Seinen Namen in diesem Buch wiederzufinden war wie der Kuss des Todes. Die Casinos teilten ihre Informationen untereinander. Tauchte dein Name in diesem Buch auf, wussten alle Casinos, dass sie sich vor deinen Kartenzähl-Aktivitäten in Acht nehmen mussten, was es unmöglich machte, irgendwo in Las Vegas überhaupt zu spielen.

Francesco wusste, dass wenn er nicht eine neue Methode des Kartenzählens entwickelte, seine Tage als professioneller Kartenzähler vorbei waren. Er nahm eine Auszeit und begann die Grundkonzepte des Team Blackjack zu entwickeln.

Team Blackjack und der Big Player

Al Francesco entwickelte eine Methode des Team Blackjack, das viele Jahrzehnte gewinnbringend von den erfolgreichsten Blackjack-Teams angewendet wurde, einschließlich des MIT-Teams. Alles begann damit, die richtigen Spieler für das Team zu rekrutieren.

Ein Team bestand in der Regel aus ca. 10 Spielern. Von diesen 10 waren 9 damit beauftragt, im Hintergrund zu zählen. Diese neun Spieler umrundeten die Blackjacktische und hielten nach Tischen mit einem hohen, profitablen Zählimpuls Ausschau. Sie setzten sich an einen Tisch, um Blackjack zu spielen und setzten den Mindesteinsatz, während sie zählten.

Sobald der Zählimpuls sehr hoch ging, gaben die Spieler dem 10. Mitglied des Blackjack-Teams ein Zeichen. Dieses Mitglied war der Schlüssel zur gesamten Operation und bekannt als der Big Player.

Die Aufgabe des Big Player bestand darin, die Blackjacktische zu umkreisen und Ausschau nach Signalen der anderen Team-Mitglieder zu halten. Erhielt er eins, setzte sich der Big Player an den Tisch und spielte perfekt die Rolle eines Touristen, der sich zum ersten Mal im Glücksspiel versuchte. Sie dachten sich Tarn-Stories aus, wie ein reicher Geschäftsmann der in Las Vegas eine Konferenz besucht oder ein Millionär in den Ferien. Sie setzten große Mengen Geld, aber das hinterfragte niemand, denn ihr Gesicht war im Casino unbekannt. Als die Casinos herausfanden, was passiert war, war es schon zu spät. Der Big Player hatte Hunderttausende gewonnen und war schon auf dem Weg in das nächste Casino.

Den richtigen Big Player auszuwählen, war die wichtigste Aufgabe bei der Gründung eines Blackjack-Teams. Der Big Player musste extrem geschickt im Kartenzählen sein und eine hohe Selbstdisziplin mitbringen. Sie durften nicht dem Drang nachgeben, einfach drauf los zu spielen und sie durften keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Nur sehr wenige Kartenzähler hatten die notwendigen Fähigkeiten zu einem guten Big Player.

Francesco benötigte einen Big Player für sein Team und fand diesen in einem jungen New Yorker, der einen messerscharfen Verstand und den Mut hatte, groß zu spielen.

Uston tötet die goldene Gans

Ken Uston wurde von Al Francesco als sein erster Big Player rekrutiert. Uston war jung und sehr geschickt im Kartenzählen. Er hatte alle notwendigen Fähigkeiten um Francescos Team zum Erfolg zu führen. Mit einem trainierten Uston waren Francesco und sein Team bereit die Blackjacktische unsicher zu machen.

Das Team war sofort erfolgreich. Sie gewannen mehr Geld als jeder von ihnen jemals allein gewonnen hatte. Trotzdem hatte Francesco ein Problem festgestellt. Sein Big Player versprach Ärger.

Uston war zwar ein Genie im Kartenzählen, aber sehr oft auch indiskret. Fast schien es, als ginge es Ken Uston nur um das Prestige, das er mit dem Leben eines professionellen Blackjackspielers in Verbindung brachte. Manchmal ließ er seine Deckung fallen und tat Dinge, die die Entdeckung des Teams riskierten. Francesco leitete den jungen Uston an und war sein Mentor. Das schien zu funktionieren und Uston beruhigte sich.

Doch dann tat Uston etwas, was seine Zusammenarbeit mit dem Blackjack-Team beendete und fast seine Freundschaft zu Francesco zerstörte. Uston beschloss ein Buch über seine Aktivitäten als Francescos Big Player zu schreiben. In diesem Buch enthüllt Uston fast jedes Geheimnis des Teams und gab sogar die Identitäten einiger Mitglieder preis. Er erhielt für das Schreiben des Buchs eine Menge Geld, aber der Preis, den er selbst zu zahlen hatte, war um einiges höher.

Francescos Team wurde sozusagen im Buch geoutet und die Casinos wurden aufmerksam. Das Team war nun auf dem Radar und nicht mehr in Lage, in Las Vegas zu spielen, ohne entdeckt zu werden. Die anderen Mitglieder des Teams mieden Uston und schließlich brach das Team auseinander, weil Uston unbedingt berühmt werden wollte. Anfangs war Francesco unglaublich wütend auf Uston, aber schließlich vergab er ihm.

In den folgenden Jahren leitete Uston erfolgreich eigene Teams in Atlantic City, bis er entdeckt und aus den Casinos verbannt wurde. Uston verklagt die Casinos und gewann schließlich einen Fall am Obersten Gerichtshof. Trotzdem war bereits zu großer Schaden angerichtet worden. Uston verließ das Land und ging nach Frankreich. Er konnte in den Vereinigten Staaten nirgendwo mehr spielen und hatte auch Übersee nur sehr wenige Möglichkeiten dazu. Damit begann sein Abstieg der schließlich in seinem Tod endete. Viele spekulierten, dass Ustons Tod sehr verdächtig war. Einige behaupten sogar, dass er von der Mafia ermordet wurde oder vielleicht sogar von verärgerten Kartenzählern, die von den Auswirkungen seines Buch betroffen waren.

MIT-Studenten erfinden das Blackjack-Team-Spiel neu

In den 1980er Jahren beschloss eine Gruppe von College-Studenten des MIT ihr Glück mit dem Team Spiel beim Blackjack. Ihre Geschichte ist legendär und das Team wurde wohl zum erfolgreichsten Blackjack-Team in der Geschichte.

Ausgestattet mit scharfem, mathematischen Verstand und einer Gruppe von Investoren, die das Spielkapital zur Verfügung stellten, attackierten die MIT-Studenten die Casinos in Atlantic City. Über fast zwanzig Jahre hinweg gewann das Team Millionen von Dollar beim Blackjack.

Ganz allgemein kopierte das Team Francescos Methoden mit einigen Abwandlungen. Auch sie verwendeten das Konzept des Big Player. Der Unterschied bestand nur darin, dass das MIT-Team mehr als einen Big Player hatte. Es gab in der Regel mindestens zwei von ihnen, so konnten sie leichter die Casinos wechseln. Das gab ihnen zusätzlichen Schutz von den Casinos entdeckt zu werden.

Wahrscheinlich hätte das MIT-Blackjack-Team ewig so weiter machen können. Die Spieler waren jedoch klug und die meisten von ihnen nutzten ihre Blackjack-Gewinne, um ihre Ausbildungen zu bezahlen oder Erfolg versprechende Karrieren in anderen Bereichen einzuschlagen. Einige der Mitglieder spielen immer noch Blackjack, aber die meisten von ihnen nahmen ihr Geld und gingen weg.

Team Blackjack heute

Es gibt noch immer aktive Blackjack-Teams, aber die glorreichen Tage des Team Blackjack endeten als die Casinos begannen Maßnahmen einzuführen, die es den Kartenzählern schwer machten.

Eine der schädlichsten Methoden, die die Casinos hervorbrachten, waren wohl die automatischen Mischmaschinen. Diese Maschinen sind in der Lage den gesamten Schlitten nach jeder einzelnen Hand neu zu mischen. Das macht das Kartenzählen unmöglich, denn das Kartendeck wird niemals so tief bespielt, wie es ein Kartenzähler für eine genaue Zählung benötigt.

Deshalb findet man heute immer weniger Blackjack-Teams in den Casinos. Team Blackjack gehört der Vergangenheit an.

Vill du Spela Blackjack på Mobilen?
Leo Vegas är det mest framhävande mobilcasinot i Sverige
Ready to Play Blackjack?
Play blackjack online and win real money at my favorite casino. Offering one of the best blackjack bonuses. Click below to check it out.
Ready to Play Blackjack?
Play blackjack online and win real money at Miami Club Casino. Claim a $100 welcome bonus 8 time. It is worth checking it out, only takes a minute :-). A+ Rating
Support CountingEdge!
Support CountingEdge by visiting this months recommended online casino. By playing at the casino, we get a fee and as a player it costs you nothing extra. Click YES I AM to support the free content we offer! :-)