Al Francesco

Wenn es um Blackjack-Legenden geht, kommt man an Al Francesco nicht vorbei. Al Francesco gilt gemeinhin als der Mann, der das Blackjack-Teamspiel und den „Big Player“ eingeführt hat, ein Sytem, das von Blackjack-Spielern weltweit erfolgreich eingesetzt wird, so auch vom berühmten Blackjack-Team des MIT. Francesco ist ein echter Blackjack-Pionier.

Wie viele andere professionelle Spieler auch begann Francesco mit Wetten beim Kartenspielen, als er in Gary, Indiana aufwuchs. Ihm lagen vor allem die verschiedenen Stile des Rummy. Es dauerte nicht lange und er verdiente jährlich ca. 5000$. In den späten 1950er und frühen 1960er Jahren war dies eine erhebliche Geldsumme. Er war in der Lage kontinuierlich zu gewinnen, und das überzeugte Francesco davon, es mit Kartenspielen zu versuchen, die noch höhere Gewinnspannen versprachen.

Als Edward O. Thorp  1963 das Buch „Beat The Dealer“ veröffentlichte, lebte Al Francesco gerade in Kalifornien. Das Konzept des Kartenzählens, das Thorp beschrieb wirkte einfach auf ihn, und Francesco brannte darauf, dieses Wissen an den Blackjack-Tischen einzusetzen.

Mit nur wenigen Grundkenntnissen aus Thorp’s Buch machte sich Francesco zu den Casinos auf. Während seiner ersten Blackjack-Sitzung, in der Francesco Thorp’s Methode ausprobieren wollte, musste er bereits nach 20 Minuten den Tisch verlassen, da sich bei ihm erhebliche Kopfschmerzen eingestellt hatten. Da erkannte er, dass das Kartenzählen sehr komplex war und mehrere Stunden Praxis und Übung erforderte.

Anstatt sofort wieder zum Casion zurückzukehren, übte Francesco stundenlang zu Hause. So lange, bis er die Kunst des Kartenzählens beherrschte. Als er wieder an die Spieltische zurückkehrte, hatte er sich zu einem unschlagbaren Spieler entwickelt. Die Casinos bemerkten, dass Francesco Karten zählte, und er wurde nach und nach aus immer mehr Casinos ausgeschlossen. Davon entmutigt beendete Francesco das Kartenspielen für einen Zeit von 8 langen Jahren.

Ihm war klar, dass er ein besseres Blackjack-System entwickeln musste. Die Casinos waren zu schlau und bemerkten, wenn eine einzelne Person am Tisch versuchte, die Karten zu zählen. Und sie tauschten sich untereinander aus. Wurde man beim Kartenzählen in einem Casino erwischt, wussten die anderen Casinos ebenfalls darüber Bescheid. Daher war es für Francesco so gut wie unmöglich, seinen Lebensunterhalt mit Blackjack-Spielen zu verdienen. Er begann darüber nachzudenken, wie man die Casinos überlisten konnte und entwickelte daraufhin das Team-Blackjack.

1971 beherrschte Francesco eine neue Kartenzählmethode, entwickelt von Lawrence Revere. Francesco beschloss, ein Team von Blackjack-Spielern zusammen zu stellen und gemeinsam mit ihnen die Casinos beim Blackjack-Spielen zu schlagen. Seine Teams bestanden aus sieben Mitgliedern. Sechs davon fungierten lediglich als Statisten. Ihre Aufgabe bestand darin, die Tische mit den höchsten Zählimpulsen zu finden. Das andere Mitglied war der Big Player. Der Big Player wurde von einem anderen Teammitglied an einen „heißen Tisch“ geführt. Der Big Player selbst gab sich als Tourist aus oder als jemand, der zum ersten Mal spielte und einfach Glück hatte. Dieses System funktionierte hervorragend, das Casino ahnte nichts. Die Regel lautete, dass der Big Player niemals die Karten zählte. Er setzte sich einfach an den Tisch, den ein anderes Teammitglied als „heiß“ eingestuft hatte. Darüber hinaus setzten die anderen Mitglieder des Teams am Tisch das Minimum. Somit war es unmöglich, sie als Kartenzähler zu identifzieren.

Online Blackjack ist so bequem. Sie können mit Bitcoin spielen und erhalten auch einen schönen Willkommensbonus. Siehe die blackjack regeln. Überprüfen Sie das Blackjack-System des CountingEdge.

Francesco suchte die Mitglieder seines Teams persönlich aus. Es dauerte nicht lange und Al engagierte einen jungen Mann, der als Wunderkind galt. Er wurde zu einem der profitabelsten Spieler, die Francesco’s Team jemals hatte. Der Name des jungen Mannes war Ken Uston, und er schrieb über seine Erfahrungen mit Francesco’s Team im Buch The Big Player. Leider war Uston nicht besonders diskret und konnte nicht verhindern, dass die Casinos ihm auf die Schliche kamen. Darüber hinaus stellte die Veröffentlichung seines Buch Francesco’s Team bloß. Als Konsequenz verweigerten viele Spieler aus Francesco’s Team die weitere Zusammenarbeit mit Uston. Das Team wurde durch Machtkämpfe auseinander gerissen und Francesco’s Zeit als Teamchef war vorüber. Francesco’s Ärger über Uston hielt allerdings nicht lange an, und die beiden blieben bis zu Uston’s Tod miteinander befreundet.

Wegen seiner Bemühungen und Beiträge hinsichtlich des Spiels Blackjack, ist Al Francesco Mitglied der Blackjack Hall of Fame. Er hat sich mittlerweile vom professionellen Blackjack-Spiel zurückgezogen, ist aber weiterhin interessiert an Sport- und Pferdewetten. Während seiner langjährigen Spielerkarriere nutzte Francesco auch Pseudonyme wie Frank Schipani und Frank Salerno.

Alle Blackjack-Teams, die unheimlich viele Erfolge in Las Vegas und Atlantic City feierten, haben ihren Erfolg zum großen Teil Al Francesco zu verdanken. Alle von ihnen verwendeten ein System, sehr ähnlich dem von Francesco entwickeltem und gewannen damit Millionen. Noch heute wird Francesco’s System des Team-Blackjack angewendet, und der Big Player greift noch immer die Casinos an.

Best Rated Casinos 
*** 🤑 Explore them all. Links will load in a new window ðŸ¤‘ ***
close-link
Visit 🤩 Sun Palace Casino 🤩   Claim your bonus today. Current Top Rated Online Casino. I'm loving it.
close-image

$6,000 Sun Palace Bonus & $20 free 🇺🇸 🤑 

Online for Over 20 years! One of the best picks hands down. I have an account since 2006. Sign-up and join the fun!
🔥 Visit SunPalace 🔥
✔️ LasVegasUSA 🇺🇸 $20 FREE 💰 code 21FREEGAME
close-link
😍 Best Casino Deal 💰 😍
error: Content is protected !!