Alle Hände, die am Blackjacktisch gespielt werden, werden in harte oder weiche Hände eingeteilt. Wenn man versteht, was der Unterschied zwischen harten und weichen Blackjack-Händen ist und wie man sie richtig spielt, ist das sehr wichtig für jeden, der ein echter, erfahrener Blackjackspieler werden will.

Harte und weiche Hände haben ihren eigenen Platz in der Blackjack-Strategie. Wichtig ist auch, diese Hände erkennen zu können und in richtiger Weise von ihnen zu sprechen, weil sich alle Bücher über Kartenzählen und Blackjack-Strategie in dieser Art auf sie beziehen.

Bist du bereit Blackjack um echtes Geld zu spielen? Besuche Spin Palace Casino noch heute oder lies die Spin Palace Casino Bewertungen. Freue dich auf einen netten Casino-Bonus bei einem der sichersten Online-Casinos. Das funktioniert auch auf deinem Smartphone.

Harte Blackjack-hände

Einfach gesagt ist eine harte Blackjack-Hand eine, die aus dem Ergebnis zweier Karten besteht, die kein As enthalten. Einige Beispiele:

  • 10 – 2 = harte 12
  • 9 – 4 = harte 13
  • 7 – 7 = harte 14
  • 8 – 7 = harte 15
  • 10 – 6 = harte 16

Eine harte Hand birgt in der Regel die Gefahr, dass sie mit nur einer weiteren gezogenen Karte übertreten kann. Natürlich sind eine 2 und eine 3 mit einem Gesamtwert von 5 technisch gesehen eine harte Hand, wird aber nicht als solche angesehen, weil die Hand ohne Risiko verbessert werden kann. Wenn du also an harte Hände denkst, musst du als erstes verstehen dass, wann immer du eine weitere Karte ziehst, die Gefahr besteht zu übertreten.

Weiche Blackjack-hände

Eine weiche Blackjack-Hand besteht aus allen zwei Karten, die ein As enthalten. Folgende Beispiele wären weiche Hände:

  • A-2 = weiche 13
  • A-3 = weiche 14
  • A-4 = weiche 15
  • A-5 = weiche 16
  • A-6 = weiche 17

Eine weiche Hand führt beim Ziehen einer weiteren Karte nicht zum Übertreten. Anders gesagt, wenn dir eine weiche Hand ausgeteilt wird, kannst du beim ersten Ziehen nicht übertreten. Du kannst deine Hand nur verbessern. Und das deshalb, weil im Blackjack das As sowohl als 1 als auch als 11 gezählt wird.

Bekommst du am Blackjacktisch eine weiche Hand ausgeteilt, wird der Dealer von deinen Händen als „3 oder 13, 4 oder 14, 5 oder 15“ usw. sprechen, wenn er dir vor dem Bedienen der Hand deine Gesamtpunktzahl nennt. Der Dealer erinnert dich somit daran, dass der Wert des Asses deine Entscheidung ist.

Was die grundlegende Strategie angeht, sind die von uns oben genannten fünf Hände die einzigen, die du als weiche Hände anerkennen solltest. A-A ist eine weiche 12 und kann unter seltenen Umständen verdoppelt werden. In den meisten Fällen wird sie jedoch geteilt. A-8 und A-9 sind technisch gesehen weiche Hände, werden in grundlegender Blackajackstrategie aber nicht als solche angesehen. Und zwar deshalb, weil die Summe dieser Hände 19 und 20 ist, und man diese immer halten sollte.

Harte Blackjack-hände Spielen

Die grundlegende Strategie um harte Hände zu spielen ist nicht viel anders als die grundlegende Blackjackstrategie. Du solltest dich gründlich mit einem Blackjackstrategie-Diagramm vertraut machen, um das richtige Spiel instinktiv zu erkennen. Darüber hinaus gibt es noch einige wenige grundsätzliche Regeln über harte Hände, die Leuten mit Basiswissen helfen werden.

Als erstes solltest du immer davon ausgehen, dass der Dealer eine zehn als Hole-Karte hat. Das heißt, du addierst einen Wert von 10 zu der Karte, die der Dealer aufgedeckt hat, um sein Gesamtergebnis zu schätzen. Ist die Karte des Dealers eine 10, nimmst du an, er hat insgesamt 20. Hat er eine 9, gehst du von 19 aus. Diese geschätzte Summe ist die Summe, die du meistens schlagen musst, um die Hand zu gewinnen.

Deshalb musst du bei deinen harten Blackjack-Händen eine ziehen, bis du diese Summe schlägst oder 17 erreichst. Vernünftigerweise sollte man bei einer harten 17 keine mehr ziehen. Auch nicht bei einer harten 18, 19 oder 20. Diese harten Hände bieten dir die besten Gewinnchancen und du solltest sie unter allen Umständen halten.

Zeigt der Dealer natürlich eine 6 oder eine andere, niedrigere Karte, kannst du verschiedene Entscheidungen auf Grundlage deiner eigenen harten Summe machen. In vielen Situationen wirst du halten und hoffen, dass der Dealer übertritt.

Noch ein letztes Wort darüber, wie man harte Blackjack-Hände spielt. Zögere nicht bei einer harten 14, 15 oder 16 eine zu ziehen, wenn der Dealer eine 10 hat. Wenn du die Hand nicht aufgeben kannst, ist Ziehen deine einzige Möglichkeit. Vielleicht bist du versucht diese harten Summen zu halten, in der Hoffnung, dass der Dealer eine 6 unter seiner 10 hat und übertritt. Vergiss es! Wenn der Dealer eine 10 hat ist es vorbei. Du MUSST eine ziehen, bist du entweder 17 hast oder übertrittst.

Weiche Blackjack-hände Spielen

Die Art und Weise wie du eine weiche Blackjack-Hand am Blackjacktisch spielst hängt sehr von deinem eigenen Verständnis grundlegender Strategie ab. Richtig  gespielt bieten weiche Blackjack-Hände eine der besten Gewinnmöglichkeiten.

Steht der Dealer unter Druck – wenn seine obere Karte eine 4, 5 oder 6 ist – und du hast eine weiche Hand, kannst du sehr oft die Hand verdoppeln und deinen Gewinn maximieren. Es besteht keine Gefahr zu übertreten, eher die Chance die Hand zu verbessern. Weiche Blackjack-Hände zu verdoppeln ist ein Spielzug, der Anfänger von erfahrenen Spielern unterscheidet.

Wenn du dein Wissen über Kartenzählen und weiche Blackjack-Hände kombinierst, wirst du deine Chancen erheblich verbessern und den Hausvorteil in Gefahr bringen. Viele Spieler glauben automatisch, dass sie ihre Hand nur verdoppeln sollten, wenn sie eine harte 11 halten. Zu lernen, wie man erfolgreich weiche Blackjack-Hände verdoppelt, eröffnet einem eine neues Level an Möglichkeiten am Blackjacktisch.

Eine Harte 12 Verdoppeln

Es gibt eine harte Hand, auf die das Casino ein besonderes Auge wirft und das ist die harte 12. Eine harte 12 wird als schwierige Hand empfunden, weil sie die Entscheidung, ob man halten oder ziehen soll, schwierig macht. Kartenzähl-Experten wissen, dass eine harte 12 zu verdoppeln oft gewinnträchtig sein kann, wenn das Deck zu deinen Gunsten steht.

Das Problem dabei ist, dass das Casino anhand des Verdoppelns einer harten 12 erkennt, dass es sich um ein Experten-Spiel handelt, weil das normalerweise nur von erstklassigen Kartenzählern angewendet wird. Wenn du dich dafür entscheidest, eine harte 12 zu verdoppeln, solltest du zumindest wissen, was dich erwartet. In den meisten Casinos werden verschiedene Dinge passieren. Zunächst einmal wird der Dealer dein Spiel bemerken und irgendwie den Pit-Boss darüber informieren. In einigen Casinos ist der Dealer sogar angewiesen ein lautes: „VERDOPPELN AUF HARTER 12“ auszurufen, wenn du diesen Spielzug durchführst. Das ist wirklich einmal einem Counting Edge-Spieler in Vicksburg, Mississippi, passiert. Zweitens werden dich die Pit-Bosse als Expertenspieler markieren und diese Information wird an „das allsehende Auge“ weitergegeben, das dich dann während der gesamten Rest-Sitzung beobachten wird.

Entscheidest du dich eine harte 12 zu verdoppeln, wenn das Deck zu deinen Gunsten steht, behalte einfach im Hinterkopf, dass du ein riskantes Spiel machst. Damit kommst du vielleicht ein paar Mal durch, aber irgendwann ziehst du damit Aufmerksamkeit auf dich und riskierst wegen Kartenzählens ausgeschlossen zu werden.

Der Dealer Und Die Weiche 17

Viele Dealer haben die Blackjack-Regeln so geändert, dass der Dealer bei einer weichen 17 eine ziehen muss. Populär machten dies Casinos in Atlantic City, als sie das erste Mal öffneten und ist nach wie vor eine gängige Regel in vielen Casinos.

Die Regel wurde deswegen eingeführt, weil es den Hausvorteil gegenüber dem Spieler erhöht. Jedes Mal, wenn der Dealer bei einer weichen 17 eine zieht, erhält das Haus eine gute Gelegenheit ihre Hand gegenüber deiner zu verbessern. Denk dran, weiche Hände führen nicht zum Übertreten. Sie können nur verbessert werden.

Wenn du es dir aussuchen kannst, wähle immer ein Casino, bei dem der Dealer bei allen 17ern HÄLT. Das ist wesentlich vorteilhafter für dich. Es gibt keinen Grund warum du auch nur einen Bruchteil deines Vorteils gegenüber dem Casino abgeben solltest, wenn du es nicht brauchst. Natürlich sind viele Leute an die Regeln des nächstgelegenen Casinos gebunden. Wenn dein lokal ansässiges Casino es dem Dealer erlaubt, bei einer weichen 17 eine zu ziehen, musst du diesen Hausvorteil auf andere Weise kompensieren.

Vill du Spela Blackjack på Mobilen?
Leo Vegas är det mest framhävande mobilcasinot i Sverige
Ready to Play Blackjack?
Play blackjack online and win real money at Casino MAX. Claim a 150% matching blackjack welcome bonus. It is worth checking it out, only takes a minute :-).