Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Es ist genauso wichtig, dein Geld an einem Blackjacktisch ordentlich zu verwalten, wie das korrekte Spiel bei jeder Hand zu machen. Tatsächlich nutzt dir keine strategische Fähigkeit und das Verständnis des Spiels, wenn du nicht in der Lage bist, dein eingesetztes Geld anständig zu verwalten. Du musst wissen, wann du deinen Einsatz erhöhst und wann du ihn verringerst. Du musst verstehen, welche Einsätze Sinn machen und welche nicht. Wenn du verstehst, wie du dein Geld am Blackjacktisch verwaltest, kann das deine Chance auf einen hohen Gewinn gewaltig steigern.

Bist du bereit Blackjack um echtes Geld zu spielen? Besuche Spin Palace Casino noch heute oder lies die Spin Palace Casino Bewertungen. Freue dich auf einen netten Casino-Bonus bei einem der sichersten Online-Casinos. Das funktioniert auch auf deinem Smartphone.

Hier einige Quick-Links:

Was ist eine Bankroll?

Einfach ausgedrückt: Deine Blackjack-Bankroll ist das Geld, das du dir für das Spielen von Blackjack zur Seite gelegt hast. Deine Bankroll ist eine der zwei stärksten Waffen gegenüber dem Casino. Die andere ist dein Wissen hinsichtlich des Spiels und die Fähigkeit, die richtige Strategie anzuwenden.

Diese beiden Waffen – die Bankroll und dein Wissen – sind voneinander abhängig. Die eine kann nicht ohne die andere existieren. Wenn du nicht über ausreichend Guthaben verfügst, nutzt dir auch dein Wissen nichts. Wenn du kein Wissen besitzt, ist eine fette Bankroll nichts weiter als viel Geld, das du am Ende verlieren wirst.

Deine Bankroll ist ein separater Geldbetrag, der nur deinen Spielaktivitäten gilt. Darin sollte kein Geld für die Miete oder Rechnungen enthalten sein. Wenn du es dir nicht leisten kannst, einen bestimmten Geldbetrag für Blackjack zu reservieren und zur Seite zu legen, solltest du nicht spielen. Warte, bis du die notwendigen Mittel dazu aufbringen kannst.

Es gibt ein altes Sprichwort beim Spielen das besagt: Ängstliches Geld kann nie gewinnen. Das Sprichwort ist wahr. Wenn du mit Geld spielst, das du dir nicht leisten kannst zu verlieren, wirst du unweigerlich verlieren. Und zwar deswegen, weil dir das Vertrauen fehlt, die richtige Einsatzstrategie anzuwenden und damit dein Gewinnpotential zu maximieren. Es ist viel einfacher die harte 12 entgegen der 6 des Dealers zu verdoppeln, wenn du weißt, dass es dich, wenn es schief geht, nicht aus dem Spiel wirft.

Wie groß sollte meine Bankroll sein?

Die Größe deiner Bankroll ist von den Tischlimits abhängig, an denen du spielst.

Hier eine allgemeine Regel: Kaufe dich immer mit wenigstens dem 50fachen Wert des Mindesteinsatzes ein. Und das ohne Ausnahme. Das heißt, an einem Tisch mit einem minimalen Einsatz von 5$ kaufst du dich mit 250$ Dollar ein. An einem Tisch mit 10$ brauchst du 500$ usw.

Warum das 50fache des Minimums? Weil eine Bankroll in dieser Höhe dich in die Lage versetzt, die Schwankungen, die unvermeidlich während eines Blackjackspiels auftreten, abzufangen. Blackjack ist ein Spiel, das meistens mit sechs-zu-acht-Decks in einem Schlitten gemischt wird. Ob dieser Schlitten dem Spieler oder dem Haus nützt, hängt hauptsächlich davon ab, wie viele 10-Wertkarten im Spiel bleiben.

Was du in Bezug auf das Geldmanagement verstehen musst ist: ein Schlitten schwankt zwischen vorteilhaft oder „heiß“ für den Spieler oder für das Haus. Um Gewinn zu machen musst du in der Lage sein, dem Deck, das vorteilhaft für das Haus ist, zu widerstehen bis es umschlägt und vorteilhaft für den Spieler wird. Mit einer ausreichend großen Bankroll kann man den Unwidrigkeiten eines „kalten“ Decks widerstehen und trotzdem Vorteile aus bestimmten Chancen ziehen, um den eigenen Gewinn zu maximieren, bis sich die Dinge wieder zu deinen Gunsten entwickeln.

Wie viel sollte ich setzen?

Der Betrag, den du auf eine einzelne Hand setzen solltest hängt von einigen Faktoren ab und wird hauptsächliche von deiner Fähigkeit oder Unfähigkeit Karten zu zählen bestimmt. Counting Edge wurde ins Leben gerufen, um dir die benötigten Informationen zum erfolgreichen Zählen zu geben, und wir empfehlen dringend die verschiedenen Methoden zum Kartenzählen durchzulesen.

Wenn du ein versierter Kartenzähler bist, ist der Einsatz bei den einzelnen Händen eine relativ einfache Sache. Du erhöhst den Einsatz wenn das Deck für dich vorteilhaft ist und du verringerst ihn wenn es das nicht ist. Je vorteilhafter das Deck für dich wird, umso höher wird dein Einsatz sein.

Diejenigen, die besser verstehen möchten, wie man am besten setzt, wenn man Karten zählt, sollten anfangen unsere Artikel zum Kartenzählen zu lesen. Sagen wir, dass du wenig bis gar keine Erfahrung beim Zählen hast. Ist es immer noch eine große Sache, wie viel du bei jeder Hand einsetzt? Absolut! Du kannst nicht einfach an einen Blackjacktisch spazieren und anfangen, sinnlos mit Geld um dich zu werfen. Das ist der sicherste Weg in den Ruin. Zum Glück gibt es einen Weg richtig zu setzen, auch wenn du nicht weißt, wie man zählt. Dieser Weg erlaubt es dir mitzuhalten, bis du eine gute Runde Karten erwischst. Dieses Verfahren wird Up and Pull genannt.

Die Up and Pull Einsatzmethode

Zuerst klären wir, was eine Einheit ist. In diesem Fall ist eine Einheit ein Geldbetrag, der dem Mindesteinsatz am Tisch entspricht. Bei einem Tisch mit einem Mindesteinsatz von 5$ entspricht eine Einheit 5$. Zwei Einheiten würden 10$ entsprechen, usw. Wenn du dich daran gewöhnst in Einheiten anstatt in Geldbeträgen zu denken, kann das von uns beschriebene System an jedem Tisch eingesetzt werden.

Und so funktioniert die Up and Pull Methode. Sie besteht aus einem Zyklus der endet, wann immer du eine Hand verlierst. Solange du deine Hände gewinnst, setzt sich die Methode fort, doch sobald du eine Hand verlierst, musst du den Kreislauf von vorne beginnen.

Zunächst setzt du zwei Einheiten (das Zweifache des Tischminimums.) Gewinnst du diese erste Hand reduzierst du deinen Einsatz für die nächste Hand um eine Einheit. Anders gesprochen, du ziehst (pull) eine Einheit des Gewinns deiner ersten Hand zurück. Und was passiert wenn du die nächste Hand verlierst? Du befindest dich mit dem Haus immer noch auf gleicher Höhe, weil du einen Teil des Gewinns der ersten Hand zurück behältst. Du beginnst den Zyklus dann von neuem mit einem Einsatz von zwei Einheiten. Und was, wenn du die zweite Hand mit dem Einsatz einer Einheit gewinnst? Dann erhöhst du bei der nächsten Hand deinen Einsatz wieder um zwei Einheiten. Gewinnst du diese Hand erneut, erhöhst du deinen nächsten Einsatz um drei Einheiten. Erhöhe den Einsatz um eine Einheit, jedes Mal wenn du eine Hand gewinnst.

Sobald du verlierst, beginnst du jedoch wieder von vorn mit deinem ursprünglichen Einsatz von zwei Einheiten. Was also ist der Nutzen dieser Up and Pull Methode? Ganz einfach, es erlaubt dir bei einem guten Lauf, bei dem du mehrere Hände gewinnst, diesen Vorteil zu nutzen und deinen Starteinsatz progressiv zu erhöhen. Darüber hinaus wird dein Verlust so gering wie möglich gehalten, wenn das Deck unvorteilhaft für dich ist. Durch diese beiden Vorteile bist du in der Lage, einen schlechten Lauf zu überleben, bis sich die Karten wieder zu deinen Gunsten entwickeln. Sobald das geschieht, pass gut auf. Du hast dann genügend Chips um das Haus zu schlagen.

Diese Einsatzmethoden sollte man vermeiden

Einige Einsatzmethoden, wie Up and Pull, können deine Chancen auf Erfolg erheblich steigern. Es gibt jedoch auch Methoden, die unter allen Umständen vermieden werden sollten. Dazu gehören jegliche Methoden die vorschlagen, den Einsatz einer verlorenen Hand bei der nächsten Hand zu verdoppeln.

Hier ein Beispiel. Du setzt eine Einheit auf deine erste Hand am Blackjacktisch und verlierst. Beim nächsten Einsatz verdoppelst du deinen Einsatz um zwei Einheiten und gewinnst. Jetzt ist das Ganze wieder ausgeglichen. Toll, oder? Nicht wirklich.

Werfen wir einen Blick darauf, was passiert wenn du mehrere Hände in Folge verlierst. Bei der ersten Hand verlierst du eine Einheit. Dein nächster Einsatz sind zwei Einheiten oder doppelt so hoch wie dein Verlust. Diese zweite Hand ist ebenfalls ein Verlust. Jetzt verdoppelst du deinen Einsatz auf vier Einheiten und verlierst wieder. Dein nächster Einsatz sind acht Einheiten und jetzt wäre es wirklich gut, wenn du diese Hand gewinnen würdest, denn ab diesem Punkt wird die Sache heikel. Verlierst du den Einsatz von acht Einheiten, musst du beim nächsten Mal 16 Einheiten setzen. Verlierst du wieder, sind 32 Einheiten notwendig, um wieder einen Ausgleich herzustellen. Du wirst die Gefahr bei dieser Methode sicherlich erkennen.

Das obige Beispiel veranschaulicht deutlich, was passiert, wenn du nur sechs Hände in Folge verlierst. Jeder, der jemals Blackjack gespielt hat wird dir sagen, dass es gut möglich ist, 10, 12 oder sogar mehr Hände in Folge zu verlieren, wenn das Deck ungünstig für den Spieler ist. Bei einem verlorenen Einsatz zu versuchen, diesen zu verdoppeln, um so wieder einen Ausgleich zu schaffen, geht das auf Dauer schief, und du hast nicht mehr die nötigen Mittel, um den für den Gewinn nötigen Einsatz zu machen und auszugleichen.

Diese Arten von Wettsystemen haben verschiedene Namen. Einige davon werden sogar neu verpackt und wieder und wieder als neue Einsatzmethoden verkauft. Mache nicht den Fehler, auf diese Weise zu setzen.

Blackjack Einsatz-Faustregel!

Wenn du nur gelegentlich Blackjack spielst und ab und zu gerne in ein Casino gehst, um ein paar Stunden Blackjack zu spielen, gibt es eine einfache Faustregel wenn es um die Einsätze geht.

Diese Faustregel beruht auf keinem Einsatz- oder Zählsystem und funktioniert wunderbar. Erhöhe deinen Einsatz, wenn du gewinnst und reduziere ihn wenn du verlierst. Das ist alles! Wir haben es schon einmal gesagt und wir sagen es immer wieder.

Blackjack ist ein Spiel der Schwankungen. Wenn du in Fahrt bist und jede Hand gewinnst, die verteilt wird, dann werde tätig. Wenn du mehrere Hände in Folge verlierst ist das ein gutes Zeichen dafür, dass das Deck kalt und vorteilhaft für das Haus ist. In diesem Fall reduzierst du deinen Einsatz auf das Tischminimum bis sich die Lage wieder bessert.

Denk immer daran, dass jeder Plan – wie auch immer er aussieht – besser ist, als gar keinen Plan zu haben. Erstelle dir einen Einsatzplan!

Wenn dir diese Seite gefallen hat, solltest du auch unseren Artikel „Schlechte Spiele zerstören deinen Schnitt“ lesen.

Vill du Spela Blackjack på Mobilen?
Leo Vegas är det mest framhävande mobilcasinot i Sverige
Ready to Play Blackjack?
Play blackjack online and win real money at my favorite casino. Offering one of the best blackjack bonuses. Click below to check it out.
Ready to Play Blackjack?
Play blackjack online and win real money at Miami Club Casino. Claim a $100 welcome bonus 8 time. It is worth checking it out, only takes a minute :-). A+ Rating